Piraten präsentieren Wahlresultate-Tool für alle Parteien: binichdrin.ch

because_we_can_logoWie schon bei den Wahlen 2011 benutzt die Piratenpartei Kanton Bern ein eigenes Tool, um die Zwischenresultate der Nationalratswahlen in Echtzeit anzuzeigen. Aufgrund diverser Anfragen haben es die Piraten nun erweitert – es wird diesmal allen Parteien und KandidatInnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf der Website binichdrin.ch sind die laufenden Wahlresultate des Kantons Bern strukturiert und grafisch aufgepeppt für alle Interessierten verfügbar. Mangels Informationen von der Staatskanzlei kann derzeit keine Übersicht zu den Kandidieren

Denis Simonet hat das Tool geschrieben und fordert die Behörden auf: «Bitte nachmachen!»

Denis Simonet hat das Tool geschrieben und fordert die Behörden auf: «Bitte nachmachen!»

Denis Simonet ist Vizepräsident der Berner Piratenpartei und kandidiert sowohl für den National- wie auch für den Ständerat. Der Softwareentwickler und Projektleiter hat das Tool geschrieben und erklärt: «Nach dem Motto ‚liefere statt lafere‘ werden die Daten der Staatskanzlei in Echtzeit ausgelesen, ausgewertet und visualisiert. Wir Piraten setzen uns dafür ein, dass der Staat im Sinne des Opendata-Gedanken mehr Daten der Allgemeinheit zur Verfügung stellt. Im Idealfall werden Tools wie das unsere innerhalb von Bildungsprojekten umgesetzt. Wir gehen mit gutem Beispiel voran und hoffen, dass die Behörden in Zukunft mit ihren und unseren Daten innovativer umgehen. Bitte nachmachen!»

Die Piraten haben das Projekt auf der Plattform github unter einer freien und offenen Lizenz veröffentlicht. Es darf also erweitert, verbessert und in anderen Projekten verwendet werden. Dieses Beispiel zeigt, wie mit kleinem Aufwand ein grosser Nutzen für viele geschaffen werden kann. Die Piraten werden auch in Zukunft Hand bieten, um mit ihren progressiven Ansätzen den Weg zu einer liberalen und humanistischen Gesellschaft aufzuzeigen.