Tag Transparenz

Die Berner Piraten kandidieren bei den Wahlen vom 25. März 2018 für den Grossen Rat und den Regierungsrat. Für die Grossratswahlen kandidieren wir in den zwei Wahlkreisen Mittelland-Nord und Biel-Seeland. Mehr Infos und eine Übersicht der Kandidaten findet sich auf der Wahlseite. Diesmal sind auch viele Freidenker mit dabei und darum ist unser Hauptthema die konsequente Trennung von Staat und Kirche. Für die Regierung kandidieren unsere Vorstandsmitglieder Jorgo Ananiadis und Alfred Blase...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Bern ist entsetzt über den Ausbau der Überwachung und eine wahrscheinlich freihändige IT-Vergabe der Kantonspolizei Bern über 750'000 Franken [1]. Der von der Kapo beschaffte IMSI-Catcher ermöglicht einen flächendeckenden Eingriff in die mobile Telekommunikation und kann für Rasterfahndungen genutzt werden, beispielsweise bei Demonstrationen. Das Gerät täuscht Mobilfunkantennen vor und erfasst alle Geräte und Verbindungen in einem Empfangsgebiet. Jedes erreichbare Handy wird so...
Weiterlesen

 

Die Piraten fühlen sich in ihrer Forderung bestätigt, mehr Transparenz in die Politik zu bringen. Dabei geht es nicht nur um die Offenlegung der Parteien- und Wahlkampffinanzierung, sondern auch um die Einkünfte von Mandatsträgern und das Wahlsystem an sich. Unter anderem die Listenverbindungen sind den Piraten ein Dorn im Auge. Die Piraten haben bekanntlich Geld angeboten bekommen, wenn sie der EDU mit einer solchen Verbindung zu einem Sitz im Nationalrat verhelfen - dieses Angebot haben si...
Weiterlesen